STEINMATERIALIEN

-Sandsteinarten-

Hier finden Sie eine Auswahl aus unserem Angebot über Sandsteine.


„Heimische“ Sand-Steinmaterialien – von uns am häufigsten verwendet.

Sächsischer Sandstein:

      • Cottaer Sandstein –g- (gelb)

– feinkörniger gelblich gebänderter Elbsandstein, marmorierte Struktur
– für Außen- und Innenbereich geeignet

– Restauration und Neubau

      • Cottaer Sandstein -gwg- (grau/weiß/gelb)


– feinkörnig, grauweiß bis gelblich Elbsandstein, Farbwechsel unregelmäßig, marmorierte Struktur
– für Außen- und Innenbereich geeignet

– Restauration und Neubau

      • Cottaer Sandstein -gw- (grau/weiß)


– feinkörniger grau weißer Elbsandstein, marmorierte Struktur
– für Außen- und Innenbereich geeignet

– Restauration und Neubau

      • Cottaer Sandstein -Bh/gw- (Bildhauerqualität)


– feinkörniger Elbsandstein in grau weißer oder gelber Farbe, marmorierte Struktur, sehr dicht und farbrein
– sehr gute Bearbeitbarkeit

– anspruchsvolle / detailgenaue Steinmetz- sowie Bildhauerarbeiten

      • Cottaer -Bh/g- (Bildhauerqualität)


– feinkörniger Elbsandstein in grau weißer oder gelber Farbe, marmorierte Struktur, sehr dicht und farbrein
– sehr gute Bearbeitbarkeit

– anspruchsvolle / detailgenaue Steinmetz- sowie Bildhauerarbeiten

      • Postaer Sandstein -mE- (mit Einschlüssen)


– gebundener Elbsandstein von gelb-brauner Farbe mit dunkelbraunen Eisenhydroxid bzw. hellgrauen Einschlüssen
– meist gebänderte Struktur
– für Außenbereich geeignet

      • Postaer Sandstein -mgE- (mit geringen Einschlüssen)


– gebundener Elbsandstein von gelb-brauner Farbe mit dunkelbraunen Eisenhydroxid bzw. hellgrauen Einschlüssen
– meist gebänderte Struktur
– für Außenbereich geeignet

– u.a. zum Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche verwendet

      • Postaer Sandstein -Bh- (Bildhauerqualität)


– gebundener Elbsandstein von gelb-brauner Farbe mit dunkelbraunen Eisenhydroxid bzw. hellgrauen Einschlüssen
– meist gebänderte Struktur
– für Außenbereich geeignet

– anspruchsvolle / detailgenaue Steinmetz- sowie Bildhauerarbeiten

      • Reinhardsdorfer Sandstein –gwg- (grau/weiß/gelb)


– feinkörniger Elbsandstein, bezeichnend durch zahlreiche Fossilrelikte
– Einsatz vorwiegend Außenbereich, auch für Innen geeignet

      • Reinhardsdorfer Sandstein -Bh- (Bildhauerqualität)


– Elbsandstein mit gelblicher Grundfärbung
– für anspruchsvolle Steinmetz- und Bildhauerarbeit

– u.a. im Dresdner Zwinger eingesetzt


andere Sand-Steinmaterialien – auf Anfrage

ausländischer Sandstein:

      • Rackwitzer Sandstein -Rakowice-

Rackwitzer-Sandstein

aus Niederschlesien / Polen
– mittelkörniger Sandstein, gelblichweiß, toniges Bindemittel

      • Sirkwitzer Sandstein –Zerkowice-

aus Niederschlesien / Polen
– mittelkörniger Sandstein, hellgelb, toniges Bindemittel

      • Warthauer Sandstein –Wartowice-

aus Niederschlesien / Polen
–  mittel- bis grobkörnig, gräulich-orange, kieseliger Zement
– fein- bis mittelkörnig, weiß, toniges Bindemittel

      • Rothbacher Sandstein –Vogesensandstein-


aus Frankreich
– mittelkörnig, kieselig, gebundener und intensiv rotbraun gefärbt
– sehr hart und Umweltresistenz, Anwendung für anspruchsvolle Architekturteile
– für Stufen- und Bodenbeläge in denkmalgeschützten Bereichen

      • Rainbow Sandstein


aus Südafrika
– sehr feinkörnig (und gleichkörnig), sehr blasses Orange bis gräulich-orange, tonig-kieseliger Zement

      • GoldenStone Sandstein


aus Südafrika
– sehr feinkörnig (und gleichkörnig), sehr blasses Orange bis gräulich-orange, tonig-kieseliger Zement
– für Innen- und Außenbereich geeignet